Institut für Werkstoffforschung

Aktuelles aus der Werkstoffforschung

Fsw

Forschung erleben

Am Dienstag, den 25.4. ab 17:30 Uhr präsentiert das Helmholtz-Zentrum Geesthacht seine Arbeiten in der Material- und Küstenforschung - Schwerpunkt diesmal Fügetechnologien für den Leichtbau mehr

 Dsc7745

Der Blick in das Innere von neuartigen Legierungen

„The truth is in there“ titelte der einleitende Vortrag. Diese Anspielung spiegelt den Wunsch der Materialforscher wider, in das Innere von Materialien blicken zu können und deren Eigenschaften zu verstehen. Um das Verhalten neuartiger Legierungen zu entschlüsseln, setzen sie geeignete Methoden ein. mehr

Carbon

Carbon clever mit Metall verbinden: HZG-Wissenschaftler erhält Henry-Granjon-Preis für neues Verfahren

Seit 1948 vergibt das renommierte International Institute of Welding (IIW) jährlich den wichtigsten Nachwuchs-Preis im Bereich der Fügeprozesstechnik: den Henry-Granjon-Preis. In diesem Jahr erhält Materialforscher Dr. Seyed Goushegir für seine Arbeiten am Institut für Werkstoffforschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG) auf der 69. Jahrestagung des IIW am 10. Juli 2016 in Melbourne den begehrten Preis. mehr

Nanoindenter

Zum ersten Mal live gemessen: Spannungsfelder in dünnen Schichten

In zwei unabhängigen Experimenten gelang österreichischen und deutschen Forschern erstmals live im Röntgenstrahl die direkte Messung von Materialspannungen in nur wenige Mikrometer dünnen Schichten. Ort dieser interessanten Experimente war der Nanofokus-Messplatz der Werkstoffforscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG) an der Strahllinie P03 des Deutschen Elektronen Synchrotron DESY in Hamburg. Ihre Ergebnisse veröffentlichen sie jetzt im Fachmagazin Scientific Report (Nature Publishing Group) sowie in Applied Physics Letters. mehr

Aktuelle Stellenangebote des Graduiertenkollegs M4B - Materials for brain

zur Stellenausschreibung

Leider gibt es aktuell keine offenen Stellen.